Tourismus Fachbereich

Tourismus

Tourismus ist eine vielschichtige, internationale Wachstumsbranche. Der Fachbereich mit dem Institut für Tourismus und Freizeit ist ein innovatives, unternehmerisches und praxisorientiertes Bildungs-, Forschungs- und Dienstleistungszentrum mit Bachelor- und Master-Studiengängen. Erfahrene Dozierende und Expertinnen und Experten befassen sich mit Destinations- und Hospitalitymanagement, Gästeverhalten und Nachhaltigkeit.weiter
Fachbereich Management

Management

Wirtschaft und Verwaltung stellen hohe Anforderungen an Führungskräfte. Verlangt werden fundierte fachliche und methodische Kenntnisse sowie hohe Sozialkompetenz. Führungskräfte müssen in der Lage sein, zur Erneuerung und Entwicklung von Organisationen beizutragen. Es genügt nicht, Bestehendes zu verwalten und zu bewahren. Gefragt sind unternehmerisches Denken und Handeln. weiter
Fachbereich Informationswissenschaft 01

Digital Science

Mit einem Studium in Information and Digital Science erlangen Studierende die erforderlichen Kompetenzen für den Umgang mit Fragestellungen der digitalen Welt und unsere heutigen Informationsgesellschaft. Auf die Absolventinnen und Absolventen wartet eine breite Spanne an interessanten Berufsbildern. weiter

Technik

Unseren hohen Lebensstandard verdanken wir nicht zuletzt den Ingenieurinnen und Ingenieuren. Einige Beispiele verdeutlichen dies: statt zu Fuss können wir uns mit Eisenbahn, Auto oder Flugzeug fortbewegen, und dank des Mobiltelefons können wir an jedem Ort telefonieren. Damit wir aber weiterhin den technischen Fortschritt mitgestalten können, brauchen wir Ingenieurinnen und Ingenieure. weiter
Ingenieurbau-Architektur

Ingenieurbau/Architektur

Aufgrund der geographischen Lage der HTW Chur inmitten der Alpen und den spezifischen Fragestellungen, mit welchen ein Bergkanton wie Graubünden konfrontiert ist, fokussiert das Institut für Bauen im alpinen Raum IBAR mit seinem Studiengang Ingenieurbau/Architektur, seine praxisorientierten Projekte und Zielsetzungen auf den Alpenraum. weiter
Fachbereich Medien

Multimedia Production

Studierende erlangen technische Kompetenz für ein multimediales Umfeld, genauso wie Sprachkompetenz und die Fähigkeit Inhalte zu visualisieren. Teil der Ausbildung ist das Produzieren von Inhalten unter realistischen Bedingungen in einem eigens konzipierten Produktionsraum für Medienobjekte, getreu dem Churer Studienmodell «Studieren und Produzieren». weiter

HTW-Magazin Wissensplatz

Zweimal jährlich informieren wir im Wissensplatz über Aktivitäten aus der Lehre, Forschung, Dienstleistung sowie Weiterbildung. Das Magazin erscheint in gedruckter Form in einer Auflage von 6000, als PDF-Version und online.

Aktuelle Ausgabe

Die Ausgabe 1/2018 des Magazins «Wissensplatz» widmet sich dem Tourismus. Rektor Jürg Kessler zeigt auf, inwiefern die HTW Chur mit ihrer Tourismuskompetenz bereit für Umsetzungen aus dem Bündner Tourismus Weissbuch ist. Die Wichtigkeit der Interdisziplinarität für den Tourismus beleuchtet Hochschulrat Guglielmo Brentel aus Sicht eines Hoteliers. Mittels Infografiken werden Zahlen und Fakten des Tourismus an der HTW Chur sowie die erfolgreiche Tourismuszukunft mit der HTW Chur beleuchtet.

 

Wir gehen der Augmented, Virtual und Mixed Reality im Tourismus auf die Spur und lernen, welche Gestaltungsmöglichkeiten sich für Führungskräfte im Tourismus 4.0 ergeben. Die Erhaltung von Landschafts- und Siedlungsqualität sowie ökonomisch standortgerechte Beherbergungskonzepte sind zentral für den touristischen Erfolg im Schweizer Alpenraum. Dienstleistungen sind die Produkte von morgen, dies erlernen Studierende der neuen Studienrichtung Service Design ebenso wie es gestandene Touristikerinnen und Touristiker im Rahmen der Service Innovation für ihr Betrieb er- und überarbeiten können. Die erste Untersuchung eines Netzwerks zwischen Tourismus- und Landwirtschaft mit Fokus lokaler Lebensmittel wurde für die Region Valposchiavo von einer Masterstudentin an der HTW Chur realisiert. Bachelorstudierende der Betriebsökonomie widmeten sich Business-Pläne für Tourismusprojekte im Val Müstair. Das Projekt Mitarbeiter-Sharing hingegen will von den digitalen Möglichkeiten profitieren, um neue Formen der Zusammenarbeit zu ermöglichen. Das Forschungsprojekt InfraTour erarbeitet ein Analyse-Instrument und Empfehlungen für Gemeinden, welche öfters unter dem Deckmantel der «Tourismusförderung» touristische Infrastruktur massgeblich mitfinanzieren – und dies nicht ohne Risiken. Interkulturelles Wissen ist insbesondere in der Tourismusbranche zentral. Entsprechend ist ein Austauschsemester für Tourismusstudierende von grossem Wert, eine Amerikanerin und ein Schweizer berichten von ihren Horizonterweiterungen.

 

Zudem beleuchtet Claudia Züllig-Landolt, Gastgeberin im Hotel Schweizerhof in Lenzerheide, im Blick von aussen, die Sonnen- und Schattenseiten der Tourismusbranche sowie das, was Gäste wirklich wollen. Martina Stadler, Absolventin des Bachelorstudiengangs Tourismus, gibt im Alumni-Portrait Einblicke in das Wirken als Tourismusdirektorin – und dies bereits in jungen Jahren. 

 

Nächste Veranstaltung

Kontakt

Simeon Flurina, MAS Communication Management
Tel. +41 81 286 24 27
Fax +41 81 286 24 24
flurina.simeon@htwchur.ch
Einzelansicht

Wissensplatz-Abo

Ja, ich möchte die gedruckte oder elektronische Version des Wissensplatzes abonnieren. Das Abo kann jederzeit wieder gekündigt werden. zum Bestellformular