Tourismus Fachbereich

Tourismus

Tourismus ist eine vielschichtige, internationale Wachstumsbranche. Der Fachbereich mit dem Institut für Tourismus und Freizeit ist ein innovatives, unternehmerisches und praxisorientiertes Bildungs-, Forschungs- und Dienstleistungszentrum mit Bachelor- und Master-Studiengängen. Erfahrene Dozierende und Expertinnen und Experten befassen sich mit Destinations- und Hospitalitymanagement, Gästeverhalten und Nachhaltigkeit.weiter
Fachbereich Management

Management

Wirtschaft und Verwaltung stellen hohe Anforderungen an Führungskräfte. Verlangt werden fundierte fachliche und methodische Kenntnisse sowie hohe Sozialkompetenz. Führungskräfte müssen in der Lage sein, zur Erneuerung und Entwicklung von Organisationen beizutragen. Es genügt nicht, Bestehendes zu verwalten und zu bewahren. Gefragt sind unternehmerisches Denken und Handeln. weiter
Fachbereich Informationswissenschaft 01

Digital Science

Mit einem Studium in Information and Digital Science erlangen Studierende die erforderlichen Kompetenzen für den Umgang mit Fragestellungen der digitalen Welt und unsere heutigen Informationsgesellschaft. Auf die Absolventinnen und Absolventen wartet eine breite Spanne an interessanten Berufsbildern. weiter

Technik

Unseren hohen Lebensstandard verdanken wir nicht zuletzt den Ingenieurinnen und Ingenieuren. Einige Beispiele verdeutlichen dies: statt zu Fuss können wir uns mit Eisenbahn, Auto oder Flugzeug fortbewegen, und dank des Mobiltelefons können wir an jedem Ort telefonieren. Damit wir aber weiterhin den technischen Fortschritt mitgestalten können, brauchen wir Ingenieurinnen und Ingenieure. weiter
Ingenieurbau-Architektur

Ingenieurbau/Architektur

Aufgrund der geographischen Lage der HTW Chur inmitten der Alpen und den spezifischen Fragestellungen, mit welchen ein Bergkanton wie Graubünden konfrontiert ist, fokussiert das Institut für Bauen im alpinen Raum IBAR mit seinem Studiengang Ingenieurbau/Architektur, seine praxisorientierten Projekte und Zielsetzungen auf den Alpenraum. weiter
Fachbereich Medien

Multimedia Production

Studierende erlangen technische Kompetenz für ein multimediales Umfeld, genauso wie Sprachkompetenz und die Fähigkeit Inhalte zu visualisieren. Teil der Ausbildung ist das Produzieren von Inhalten unter realistischen Bedingungen in einem eigens konzipierten Produktionsraum für Medienobjekte, getreu dem Churer Studienmodell «Studieren und Produzieren». weiter

HTW-Magazin Wissensplatz

Zweimal jährlich informieren wir im Wissensplatz über Aktivitäten aus der Lehre, Forschung, Dienstleistung sowie Weiterbildung. Das Magazin erscheint in gedruckter Form in einer Auflage von 6000, als PDF-Version und online.

Aktuelle Ausgabe

Die HTW Chur ist dank Nischen regional verankert und national anerkannt, sowohl in der Bildung als auch in der angewandten Forschung. Die Ausgabe 1/2017 des Magazins «Wissensplatz» widmet sich den neuen Angeboten der Bündner Fachhochschule, sei es in Architektur und Bauingenieurwesen, Digital Business Management, Photonics, als auch im Tourismus. Diese ziehen mit ihrer Einmaligkeit Studierende aus dem ganzen Land und ermöglichen erst die erfolgreiche Durchführung von eher regional ausgerichteten Studienangeboten. Bildung und Forschung als «Exportschlager» sind regionalwirtschaftlich bedeutend, dies beweist die HTW Chur. So war beispielsweise die Umnutzung des grössten Natureisfeld Europas zum «Eistraum» ein in Graubünden umgesetztes Projekt. Auch in aller Munde ist Industrie 4.0, aber wie kann ein für das eigenen Unternehmen passendes Geschäftsmodell umgesetzt werden? Und wie steht es um die Bündner Fachhochschule, ist sie auf dem Weg zur Hochschule 4.0? In der Volkswirtschaftslehre ist neuerdings Interdisziplinarität Trumpf: Mit dem Einbezug der Experimental- und Verhaltensökonomie können Handlungen von Menschen beobachtet und deren Motivationen abgeleitet werden. Der Medienarbeit von Verwaltung und Politik kommt eine grosse Verantwortung zu, da sie der Meinungsbildung der Einwohnerinnen und Einwohner dient. Die Gemeinden sind ausserdem für das Risikomanagement in ihrem Hoheitsgebiet zuständig. Zudem erläutert Christian-Erik Thöny, CEO der CEDES Gruppe, die Wichtigkeit von gut ausgebildeten Fachkräften für das Pionier-Unternehmen des «Photonics Valley». Suela Jorgaqi, Absolventin des Bachelorstudiengangs Information Science, gibt im Alumni-Portrait Einblicke in die Führung einer interkulturellen Bibliothek.

Nächste Veranstaltung

Kontakt

Simeon Flurina, MAS Communication Management
Tel. +41 81 286 24 27
Fax +41 81 286 24 24
flurina.simeon@htwchur.ch
Einzelansicht

Wissensplatz-Abo

Ja, ich möchte die gedruckte oder elektronische Version des Wissensplatzes abonnieren. Das Abo kann jederzeit wieder gekündigt werden. zum Bestellformular