Kommunikationssysteme

LAN-, WAN- und auch Drahtlose Netzwerke sind heutzutage IP-Netze. Ein Verzicht auf die Nutzung des IP-basierten Internet ist undenkbar. Auch für Anwendungsgebiete wie Telefonie oder Produktionsumgebungen gibt es mittlerweile geeignete IP-basierte Lösungen.

DSC 0105 crop

Netzwerklabor

Das Netzwerklabor des IPI verfügt über einen eigenen Internetanschluss mit eigenen IPv4- und IPv6-Adressen. Die Netzwerk- und Serverinfrastruktur besteht aus modernsten Komponenten und wird vom IPI-Personal betrieben. Dadurch lässt sich die Konfiguration rasch und einfach an die wechselnden Bedürfnisse von Ausbildung, Dienstleistung und Forschung anpassen.
 
Das Labor bietet die folgende Infrasturktur

•    1 Referentenplatz
        Windows 7 PC
        Beamer, Whiteboard

•    6 Netzwerkarbeitsplätze für Praktikumsaufgaben mit je
        2 Windows 7 PCs
        3 Router
        3 Switches
        1 Hub
        2 SIP VoIP Telefone
        1 WLAN Access Point
        Internetanschluss
        16 öffentliche IPv4 Adressen
        Geroutetes IPv6 /60 Prefix.

•    8 Unterrichtsarbeitsplätze mit je
        2 Windows 7 PCs
        Je PC 2 Gb/s Netzwerkanschlüssen für Internet und Laborracks
        1 Laborrack mit
            3 Router Cisco 2901
            2 Switches Cisco 2960
            1 Switch Cisco 3560V2
            1 Firewall Cisco ASA5505
            4 VoIP Telefone Cisco 7962
        
Die Arbeitsplätze können für die Ausbildung einer Vielzahl von Informatik- und Netzwerkthemen verwendet werden, wie zum Beipiel: Mobile- und Webapplikationsentwicklung, VoIP Protokolle, OSPF Routing, VLAN Switching, WLAN Netze, Firewalls und Intrusion Prevention, etc.

Die 8 Unterrichtsarbeitsplätze sind zudem so ausgerüstet, dass alle Prüfungsinhalte folgender Cisco Zertifikatsprüfungen praktisch trainiert und konfiguriert werden können.
•    CCNA Routing and Switching
•    CCNA Security
•    CCNA Voice
•    CCNP Routing and Switching

DSC02798 crop

IPv6

IPv6 ist die neue Generation des Internet Protokolls. Durch die Verknappung der aktuell verwendeten IPv4 Adressen aufgrund des rasanten Wachstums des Internet, wird IPv6 im Internet und den Unternehmensnetzen in den nächsten Jahren eine tragende Rolle übernehmen.

 

Doch die grosse Zahl Adressen ist nicht die einzige Änderung, die IPv6 mitbringt. Durch die lange Erfahrung mit IPv4 sind eine Vielzahl neuer Mechanismen und Funktionen in das neue Protokoll eingeflossen. Diese unterscheiden sich zum Teil markant von den heute eingesetzten und gewohnten Technologien.

 

Das Netzwerklabor des IPI ist bereits heute vollständig mit IPv6 ans Internet angebunden. An jedem Arbeitsplatz stehen IPv6 Adressen zur Verfügung, sodass sich Studierende und Kursteilnehmer in der geschützten Laborumgebung realitätsnah und praxisorientiert mit den vielfältigen IPv6 Themen befassen können.

IMG 1377 crop

Cisco Networking Academy

Cisco ist der Weltmarktführer für Netzwerkkomponeten im Internet und in Unternehmensnetzwerken. Das Netzwerklabor verwendet für die Aus- und Weiterbildung vorwiegend Geräte von Cisco. Dadurch lernen die Studierenden nicht nur die Funktionsweise der Netzwerktechnologien sondern gleichzeitig auch den Umgang und die Konfiguration dieser verbreiteten Geräte kennen.

 

Die HTW Chur ist offizielle Cisco Networking Academy.  Dadurch haben die Studierenden die Möglichkeit, einen Zertifikatskurs zum begehrten Cisco Certified Network Associate CCNA während des Studiums zu besuchen.

Projekte

  • IPv6 im Netzwerklabor
  • Virtuelle Serverinfrastruktur auf Open Source Basis mit Linux und KVM
  • Fernwartung und –überwachung eines medizinischen Laborgerätes über das Internet

Ansprechpartner

Bigger Beat, dipl. Ing. FH, MAS IT Network Manager
Tel. +41 81 286 37 31
beat.bigger@htwchur.ch
Einzelansicht
Partner Logo 220px 129 RGB

Die HTW Chur ist eine Cisco Networking Academy.