Optoelektronik-Labor

Mit dem neuen Labor für Optoelektronik reagiert die HTW Chur auf das weltweit stark wachsende Photonics-Gebiet und dem zunehmenden Bedarf der Unternehmen. Internet-of-Things und Industrie 4.0 basieren für die Datenerfassung zunehmend auf optischen Sensoren. Diese gilt es zu charakterisieren und in Bezug auf Störfestigkeit durch Fremdlichtquellen zu testen. Dabei unterstützen wir Sie in unserem Optiklabor mit den notwendigen Messgeräten und unserer Expertise. Dazu nutzen wir die Synergien zum schweizweit einmaligen Bachelorangebot Photonics.

Optiklabor

Die Charakterisierung von optoelektronischen Sensoren ist eine der angebotenen Dienstleistungen im Optiklabor. Das Labor ist mit einer 8 m langen Linearachse ausgestattet, mit welcher zum Beispiel Reichweitenuntersuchungen in Bezug auf verschiedene Testkörper und Remissionswerte durchgeführt werden.

Linearachse_8m

Ebenfalls sind Fremdlichtuntersuchungen ein wichtiges Kriterium, um die Robustheit von Produkten gegenüber den «Immissionen» unterschiedlicher Störquellen (Sonnenlicht, LEDs, Stroboskope, Blitzlichter, Energiesparlampen ...) zu prüfen.

Zudem muss die Abstrahlleistung (Emission) geprüft werden, um die Augensicherheit und die Laserklassen zu gewährleisten und z. B. Abstrahlwinkel zu verifizieren. Das Optiklabor verfügt auch über einen optischen Tisch, auf welchem wir schwingungsgedämpfte optische Aufbauten realisieren können. Gerne unterstützen und beraten wir Sie dabei mit dem notwendigen Testequipment und unserer Expertise.

3D-Messungen von Bauteilen
Sekundenschnelle, kontaktlose, hochpräzise 3D-Messungen in XYZ-Richtung von Kunststoffteilen, Frästeilen, Prototyping, etc. Vergleich von mehreren Spritzgusskavitäten, Erstteilbegutachtung und viele weitere Möglichkeiten auf Anfrage.

  • Vergleich von verschiedenen Bauteilen
  • Vergleich mit dem CAD
  • Erzeugung von CAD-Daten
  • Hohe Mess- und Wiederholgenauigkeit im Mikrometer-Bereich
  • Messung der gesamten Oberfläche, anstelle von einzelnen Punkten
  • Analyse der gemessenen Objekte
  • Messobjekte von max. 200 x 100 mm messbar
  • Winkelmessungen
  • Analyse von Ausschussteilen
  • Einschränkungen bei transparenten Materialien
  • Messbericht, Report auf Anfrage

3D_Profilometer

Spektroskopie
Oft sind die Unterschiede von Materialien oder Zusammensetzungen von Auge bzw. im sichtbaren Bereich nicht mehr erkennbar und trotzdem sind die Spektren sehr unterschiedlich. Um dies zu detektieren, benötigt man die spektralen Informationen über einen breiteren Wellenlängenbereich. Hyperspektralkameras kombinieren diese Spektren noch mit einer räumlichen Zuordnung und ermöglichen so vertiefte Analysen der Messungen. Im Optoelektronik-Labor verfügen wir über Spektrometer und Hyperspektralkameras mit unterschiedlichen Wellenlängen und Auflösungen.

Hyperspektrometer

Messaufträge

Kontaktieren Sie uns mit Ihren Aufgabenstellungen – wir unterstützen Sie bei der
Wahl des Verfahrens sowie mit der Durchführung und Interpretation der Messungen.

Kontakt

Leutenegger Tobias, Prof. Dr. sc. techn. ETH
Tel. +41 81 286 24 19
tobias.leutenegger@htwchur.ch
Einzelansicht
Catregn Gion-Pol, Ingenieur FH
Tel. +41 81 286 24 39
gion-pol.catregn@htwchur.ch
Einzelansicht