Informationssysteme und digitale Langzeitarchivierung

Zu den Forschungsfeldern des Forschungsschwerpunkt Informationssysteme und digitale Aufbewahrung an der HTW Chur gehören Information Retrieval Systeme und SuchtechnologienDie digitale Langzeitarchivierung beschäftigt sich mit der Entwicklung von innovativen Informationssystemen für die Erhaltung und Vermittlung von digitalen Inhalten (Texte, Bilder, Audio, Video, Webseiten, usw.) für Archive in der Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft. Eng damit verknüpft ist das Forschungsfeld Records- und Dokumentenmanagement.

Wir bieten arbeiten an Systemen, um aus den rasant wachsenden Datenmengen die situativ relevanten Informationen zu gewinnen und dem Zielpublikum in verständlicher Form zu präsentieren. Dazu gehören die Analyse von Informationsprozessen, die effiziente Datenaufbereitung und -aggregation, die Entwicklung neuer Konzepte für die Suche, für die Extraktion und Visualisierung von Daten und Informationen und für eine optimale Interaktion zwischen Applikation und Anwender/in.

Der Kompetenzschwerpunkt an der HTW Chur arbeitet interdisziplinär mit den Fachleuten im Bereich Digital Science zusammen. 

Referenzprojekte

splashscreen

OSTool

Das OSTool ist ein Open-Source-Werkzeug zur Verwaltung von Referenzdaten zur digitalen Langzeitarchivierung. Einsatzgebiet des Tools sind KMO, welche ihre Daten in einer gemeinsamen Verzeichnisstruktur ablegen.

weiter

logo No Shadow

Outlook Mail Classifier

Outlook Mail Classifier ist ein Add-in für Microsoft Outlook 2010 und erzeugt Vorschläge für die Ablage von Mails in einer Ordnerstruktur. Das Add-in untersucht dabei den Inhalt der Mails und benutzt Algorithmen aus dem Umfeld des maschinellen Lernens, um Mails passend zu klassifizieren.

weiter

Ansprechpartner

Studer Martin, Prof., Dipl. Informatik-Ingenieur ETH
Tel. +41 81 286 24 43
martin.studer@htwchur.ch
Einzelansicht