Photonics-Labor

Im Zuge des Aufbaus des Bachelor-Studiums Photonics werden auch die Photonics-Labore schrittweise aufgebaut. Momentan enthält das Labor vor allem Exponate für die Studierendenwerbung. Das Labor wird mittelfristig mit weiterem Equipment für Laborversuche sowie im Hinblick auf die Nutzung für Forschung und Dienstleistung ausgebaut.

Photonics-Drohne

Photonics-Drohne

Bildverarbeitung ist ein Teilgebiet von Photonics. Die Software einer Bebop-Drohne der Firma Parrot wurde so erweitert, dass während des Fluges aufgenommene Fotos auf ein separates Android-Tablet heruntergeladen werden, auf dem dann über eine Gesichtserkennung die anwesenden Personen erkannt werden.

Photonics-Klavier

Lichtklavier

Es handelt sich dabei um ein System, das mit optischen Abstandssensoren die Entfernung von Händen messen kann. Diese Entfernungsinformation wird über eine Software ausgewertet und einem Musik-Synthesizer zugeführt, der dann Töne und Geräusche produziert. Zusätzlich werden die Informationen mit Hilfe von farbig animierten LED-Ringen um die Sensoren herum visualisiert.

TOF-Kamera

TOF-Kamera

Das Labor besitzt eine Entfernungsmessungskamera der Firma ESPROS-Photonics. Mit der Kamera können 3D-Bilder im Bereich 0 m bis 10 m mit einem FOV von 94° aufgenommen werden.

Projektionsaufbau

Projektionsaufbau

Bei diesem Exponat werden die verschiedenen Bereiche von Photonics anhand von einer drei-dimensionalen Projektion visuell vorgestellt. Der Filminhalt wurde mittels eines speziellen Aufbaus mit vier synchronen Kameras so aufgezeichnet, dass die Objekte von jeder Seite real dargestellt werden. Zu Beginn der Präsentation erzählt so der «virtuelle Studienleiter», worum es sich beim zukunftsträchtigen und weltweit stark wachsenden Gebiet Photonics handelt.

Kontakt

Leutenegger Tobias, Dr. sc. techn. ETH
Tel. +41 81 286 24 19
tobias.leutenegger@htwchur.ch
Einzelansicht