Tourismus Fachbereich

Tourismus

Tourismus ist eine vielschichtige, internationale Wachstumsbranche. Der Fachbereich mit dem Institut für Tourismus und Freizeit ist ein innovatives, unternehmerisches und praxisorientiertes Bildungs-, Forschungs- und Dienstleistungszentrum mit Bachelor- und Master-Studiengängen. Erfahrene Dozierende und Expertinnen und Experten befassen sich mit Destinations- und Hospitalitymanagement, Gästeverhalten und Nachhaltigkeit.weiter
Fachbereich Management

Management

Wirtschaft und Verwaltung stellen hohe Anforderungen an Führungskräfte. Verlangt werden fundierte fachliche und methodische Kenntnisse sowie hohe Sozialkompetenz. Führungskräfte müssen in der Lage sein, zur Erneuerung und Entwicklung von Organisationen beizutragen. Es genügt nicht, Bestehendes zu verwalten und zu bewahren. Gefragt sind unternehmerisches Denken und Handeln. weiter
Fachbereich Informationswissenschaft 01

Digital Science

Mit einem Studium in Information and Digital Science erlangen Studierende die erforderlichen Kompetenzen für den Umgang mit Fragestellungen der digitalen Welt und unsere heutigen Informationsgesellschaft. Auf die Absolventinnen und Absolventen wartet eine breite Spanne an interessanten Berufsbildern. weiter

Technik

Unseren hohen Lebensstandard verdanken wir nicht zuletzt den Ingenieurinnen und Ingenieuren. Einige Beispiele verdeutlichen dies: statt zu Fuss können wir uns mit Eisenbahn, Auto oder Flugzeug fortbewegen, und dank des Mobiltelefons können wir an jedem Ort telefonieren. Damit wir aber weiterhin den technischen Fortschritt mitgestalten können, brauchen wir Ingenieurinnen und Ingenieure. weiter
Ingenieurbau-Architektur

Ingenieurbau/Architektur

Aufgrund der geographischen Lage der HTW Chur inmitten der Alpen und den spezifischen Fragestellungen, mit welchen ein Bergkanton wie Graubünden konfrontiert ist, fokussiert das Institut für Bauen im alpinen Raum IBAR mit seinem Studiengang Ingenieurbau/Architektur, seine praxisorientierten Projekte und Zielsetzungen auf den Alpenraum. weiter
Fachbereich Medien

Multimedia Production

Studierende erlangen technische Kompetenz für ein multimediales Umfeld, genauso wie Sprachkompetenz und die Fähigkeit Inhalte zu visualisieren. Teil der Ausbildung ist das Produzieren von Inhalten unter realistischen Bedingungen in einem eigens konzipierten Produktionsraum für Medienobjekte, getreu dem Churer Studienmodell «Studieren und Produzieren». weiter

Medienmitteilungen

18. November 2015

Rekord: Schweizer Crowdfunding erreicht neue Dimensionen

Bündner Kampagne bricht Schweizer Crowdfunding-Rekord (Bild: 100-days.net, Stand: 18.11.2015)

Mit der Crowdfunding-Kampagne «Radical Swiss Made» auf der Schweizer Plattform 100-days.net setzt das Churer Unternehmen um Remo Frei mit dem Vor-Verkauf der ROTAUF Jacken und Westen mit Bündner Schafwollfleece neue Massstäbe. Mit der bisher erreichten Finanzierungssumme von rund 150‘000 Franken wurde bereits ein neuer Rekord im Schweizer Crowdfunding erreicht. Dabei läuft die Kampagne noch weitere 29 Tage. Die Kampagne zeigt eindrucksvoll, welche Möglichkeiten sich für Schweizer KMU ergeben, wenn sie Crowdfunding als Innovations- und Marketing-Tool für neue Produkte nutzen.
 
Das Team des Kompetenzfelds «Digitale Strategien» der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur forscht seit zwei Jahren zum Thema und begleitet Unternehmerinnen und Unternehmer bei der strategischen Planung und Umsetzung von Crowdfunding-Kampagnen. «Remo Frei und das Team bei ROTAUF gehörten zu den ersten KMU, die wir vor gut eineinhalb Jahren für Crowdfunding begeistern konnten. Zu dem Zeitpunkt waren viele KMU noch skeptisch, inwieweit Crowdfunding relevant für sie sein könnte, hatten die meisten Crowdfunding-Kampagnen doch nur Finanzierungsziele unter 10‘000 Franken», so die Leiterin des Kompetenzfelds Prof. Dr. Kerstin Wagner. Bereits mit der ersten Kampagne gelang es ROTAUF, knapp 50‘000 Franken für ihre Ultralight-Funktionsjacke einzunehmen. Auf diese Weise haben die Unternehmer den ersten Schritt in die Öffentlichkeit gemacht und Interesse in den Medien für das Projekt generiert.

 

Innovationsmanagement mit Crowdfunding
Mit der aktuellen zweiten Kampagne zu neuen Bekleidungsstücken der Marke ROTAUF ist es Remo Frei nun gelungen, neue Massstäbe im Schweizer Crowdfunding zu setzen. «Die bereits erreichte Summe von 150‘000 Franken zeigt, dass Crowdfunding als Instrument für KMU im Markt angekommen ist», so der Wissenschaftler Dr. Michael Beier. Crowdfunding eignet sich sehr gut zur Finanzierung für innovative Projektvorhaben von KMU. Es ist risikoarm und die Mehrwerte sind vielfältig: Unternehmen erhalten Informationen über ihr Produkt und die Bedürfnisse potenzieller Kundinnen und Kunden, die bereits das Produkt vorbestellen können. Gleichzeitig gehen sie kaum Risiken ein, da sie noch nicht mit der Herstellung in Vorleistung gehen. So setzen Unternehmen Crowdfunding für ihr Innovationsmanagement ein und testen neue Ideen, Prototypen oder Projektvorhaben vorab auf ihr Marktpotential (Pre-Market-Checks). Zudem können Unternehmen im Bereich der Online-Kommunikation geschickt ihre Potenziale in Wert setzen und Crowdfunding zur Kundengewinnung, -bindung und zum Markenaufbau nutzen.

 

In den letzten zwei Jahren hat sich der Schweizer Crowdfunding-Markt stark weiterentwickelt. Dies zeigt sich nicht zuletzt an der Höhe der möglichen Finanzierungssummen, die nun mittlerweile von KMU erreicht werden. Crowdfunding stammt ursprünglich aus dem künstlerisch-kreativen Bereich und bewegt sich inzwischen in Richtung Mittelstand. Beier ergänzt: «KMU merken immer mehr, welche besondere Rolle Crowdfunding in ihrem Innovationsprozess und ihrer Neuproduktentwicklung spielen kann. Das Rekord-Projekt von Remo Frei ist in jeglicher Hinsicht ein leuchtendes Beispiel dafür.»
 
Aktuelle Downloads im Kompetenzfeld Digitale Strategien zu Crowdfunding.
 

Für telefonische Auskünfte:

Früh Sebastian
Tel. +41 81 286 37 47
Fax +41 81 286 39 51
sebastian.frueh@htwchur.ch
Einzelansicht
Webseite

 
Weitere Informationen:
Wagner Kerstin, Prof. Dr.,
Leiterin Kompetenzfeld «Digitale Strategien»
kerstin.wagner@htwchur.ch
Einzelansicht
 
Beier Michael, Dr., Senior Researcher Kompetenzfeld «Digitale Strategien»
michael.beier@htwchur.ch

Einzelansicht

 

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur
Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine innovative und unternehmerische Hochschule mit rund 1500 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Hochschule überzeugt die HTW Chur mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Mit ihrer angewandten Forschung trägt sie zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die HTW Chur bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsstudiengänge in den Disziplinen Informationswissenschaft, Ingenieurbau/Architektur, Management, Multimedia Production, Technik sowie Tourismus an. Die HTW Chur betreibt in allen Disziplinen angewandte Forschung und Entwicklung, führt Beratungen durch und bietet Dienstleistungen an. Die gesamte Hochschule ist ISO 9001:2008 zertifiziert. Als erste öffentliche Schweizer Hochschule ist die HTW Chur 2009 der Initiative der Vereinten Nationen für verantwortungsvolle Ausbildung im Management, den UN Principles for Responsible Management Education, beigetreten. Die Bündner Hochschule ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Bereits 1963 begann aber die Geschichte der Hochschule mit der Gründung des Abendtechnikums Chur.

Nächste Veranstaltung