Projekt E-Books: Eine Herausforderung für die Schweizer Buchbranche - HTW Chur

Menu
Projekt
E-Books: Eine Herausforderung für die Schweizer Buchbranche

Projekt auf einen Blick

E-Books sind eine Innovation mit grossem Potenzial. In den USA haben E-Books deshalb bereits einen erheblichen Markanteil erobert. Im deutschsprachigen Raum verläuft die Diffusion dieser Innovation wesentlich langsamer. Was sind die Gründe für diese internationalen Unterschiede? Wie reagiert die Buchbranche im deutschsprachigen Raum auf die «Herausforderung E-Book»? Welche Kenntnisse und Strategien sind bei Verlagen und Buchhandlungen vorhanden? Stellt das Marksegment der multimedialen und interaktiven E-Books eine Nische dar, die für Schweizer Anbieter besonders attraktiv ist? Und wie könnten in diesem Fall multimediale und interaktive E-Books zielgruppengerecht und standardkonform produziert werden?

Dies sind die zentralen Forschungsfragen, welche in diesem intern finanzierten Projekt bearbeitet wurden. Methodisch wurde eine Kombination von Desk-Research und Experten-Interviews eingesetzt. Mit Hilfe dieses Projekts wurden die Grundlagen für Folgeprojekte gelegt und das Kontaktnetz der HTW Chur in der Buchbranche wurde gestärkt.

Das Projekt wurde zudem von den folgenden Personen unterstützt:

  • Bruno Wenk (Projektleitung)
  • Ekaterina Vardanyan

Weiterführende Information

Beteiligte

Das Projekt wurde vom Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft (SII) umgesetzt.