Projekt e-lib.ch: ElibEval - HTW Chur

Menu
Projekt
E-lib.ch: ElibEval

Projekt auf einen Blick

Im Projekt ElibEval wurde für die im Rahmen von E-Lib.ch zu entwickelnden Onlineangebote ein spezielles Evaluationskonzept erstellt, das insbesondere Aspekte der Usability und der Usefulness berücksichtigt.

Ausgangslage

Hinsichtlich einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und Qualitätssicherung bzw. -verbesserung von Onlineangeboten spielt die Usability-Evaluation eine zentrale Rolle. Gerade bei Webapplikationen muss den Aspekten, welche die Nutzerakzeptanz beeinflussen, eine hohe Priorität eingeräumt werden. Dies ist insbesondere deshalb von grosser Bedeutung, weil auf Seiten der Anwenderinnen und Anwender mittlerweile eine hohe Erwartungshaltung gegenüber professionellen Angeboten besteht. Wenn der Besuch eines Internetauftritts nicht möglichst schnell und einfach zum gewünschten Ziel führt, so wird die betreffende Website von den Nutzerinnen und Nutzern meistens als irrelevant eingestuft, im schlimmsten Fall sogar als kontraproduktiv.

Projektziel

Im Projekt ElibEval wurde für die im Rahmen von E-Lib.ch zu entwickelnden Onlineangebote ein spezielles Evaluationskonzept erstellt, das insbesondere Aspekte der Usability (also Faktoren, welche die Interaktion zwischen den Nutzenden und dem System beeinflussen) sowie der Usefulness (d. h. die Relevanzbeurteilung von Inhalten durch die Benutzerinnen und Benutzer) berücksichtigt. Um für die an E-Lib.ch beteiligten Partner einen echten Mehrwert zu schaffen, galt es, nicht nur die Qualität dieser Webauftritte zu bewerten und Problembereiche zu identifizieren, sondern vielmehr auch nachhaltig wirksame Optimierungsmassnahmen zu erarbeiten.

Es arbeiteten folgende ehemalige Mitarbeitende der HTW Chur an diesem Projekt mit:

  • Sonja Hamann
  • Daniel Streiff
  • Thomas Weinhold

Weiterführende Information

Publikationen

  • Bekavac, B.; Schneider, R.; Schweibenz, W. (2011): Benutzerorientierte Bibliotheken im Web: Usability-Methoden, Umsetzung und Trends. München: de Gruyter.
     
  • Weinhold, T.; Bekavac, B.; Hamann, S. (2014): BibEval – A framework for usability evaluations of online library services. In: Proceedings der LIDA 2014, Assessing Libraries and Library users and use, 16-20 June 2014, Zadar (Croatia).
     
  • Weinhold, T.; Hügi, J.; Schneider, R.; Bekavac, B. (2013): Evaluation bibliothekarischer Online-Angebote: Usability und Usefulness – zwei Seiten einer Medaille. In: 027.7 – Zeitschrift für Bibliothekskultur, Bd. 1, Nr. 3. Online verfügbar.
     
  • Weinhold, T.; Hamann, S.; Bekavac, B. (2011): Usability-Evaluation von Bibliothekswebsites. In: Bekavac, B.; Schneider, R.; Schweibenz, W. (Hrsg.): Benutzerorientierte Bibliotheken im Web – Usability-Methoden, Umsetzung und Trends. Berlin: de Gruyter, S. 31-53.
     
  • Hamann, S.; Weinhold, T.; Bekavac, B. (2011): Usability-Evaluationen von Bibliothekswebsites anhand des webbasierten Kriterienkatalogs «BibEval». In: Arbido, Vol. 3 (16), September 2011, S. 39-42.
     
  • Bekavac, B.; Öttl, S.; Weinhold, T. (2011): Online-Beratungskomponente für die Auswahl von Usability-Evaluationsmethoden. In: Griesbaum, J.; Mandl, T.; Womser-Hacker, C. (Hrsg.): Proceedings des 12. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (ISI 2011), Hildesheim, 9.-11. März 2011. Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch, S. 369-374.
     
  • Weinhold, T.; Öttl, S.; Bekavac, B. (2011): BibEval – Ein webbasierter Kriterienkatalog zur Usability-Evaluation von Bibliothekswebsites. In: IWP – Information Wissenschaft & Praxis 62 (2011) 1, S. 11-18.
     
  • Weinhold, T.; Oettl, S.; Bekavac, B. (2010): Heuristics for the evaluation of library online catalogues. In: Proceedings of the 2nd International Conference on Qualitative and Quantitative Methods in Libraries (QQML 2010), 25-28 May 2010, Chania (Greece).

Beteiligte

Das Projekt wurde von den Hochschulen in Chur (Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft SII) und Genf (Haute Ecole de Gestion) in enger Zusammenarbeit durchgeführt.