Projekt Crowdtour - HTW Chur

Menu
Projekt
Crowdtour

Projekt auf einen Blick

Industrie 4.0 bietet eine Vielzahl an Chancen. Dazu gehören vernetzte Prozesse, intelligente Produkte, datenbasierte Dienstleistungen und neue Geschäftsmodelle. Ziel dieser Initiativen ist das Generieren eines zusätzlichen Kundennutzens sowie die Steigerung der Effizienz und Effektivität.

Lieferobjekt des Forschungsprojekts ist ein Vorgehensmodell und Methodenset zur Erarbeitung einer Industrie-4.0-Roadmap. Im Zentrum steht ein Analysetool, anhand dessen Industrie-4.0-Initiativen strukturiert diskutiert werden können, indem aufgezeigt wird, welchen Mehrwert die Initiative generiert, welche Veränderungen entlang der Wertschöpfungskette zu erwarten sind, wie die Ertragsmechanik zu gestalten ist, welche Enabler (Fähigkeiten und Technologien) notwendig und welche Systeme und Prozesse zu vernetzen sind.

Basierend auf dem Analysetool können Massnahmen abgeleitet und Abhängigkeiten zwischen den Industrie-4.0-Initiativen aufgezeigt werden. Diese Erkenntnisse bilden die Grundlage für die Erstellung einer Industrie-4.0-Roadmap.

Resultate

Downloads

Summary zur Studie

Publikationen

Team

Aebli Annika
MSc in Business Administration, Major Corporate/Business Development; BSc in Business Administration, Major Tourism

Weiterführende Information

Beteiligte

Das Projekt wurde vom Schweizerischen Institut für Entrepreneurship (SIFE) umgesetzt und von Innosuisse (Kommission für Technologie und Innovation KTI) des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (Swiss Federal Department of Economic Affairs; FDEA) gefördert.