Project Internal reporting systems of Swiss businesses - HTW Chur

Menu
Project
Internal reporting systems of Swiss businesses
Project at a glance

Project at a glance

Within the scope of this project, the determinants for a successful implementation and execution of in-house whistleblower reporting systems are being examined. The identified successful practices form the base of a practical manual and a workshop concept along with associated methodical material.

The following questions were asked regarding the process and the design of a successful in-house whistleblower reporting system:

  • When is a whistleblower reporting system successful - when is it unsuccessful?
  • How do successful reporting systems differentiate between minor cases and hazardous cases?
  • What consequences have reports to successful reporting systems concerning the actual misconduct?
  • How are employees encouraged to speak openly about misconduct?
  • How big is the risk of improper reporting?
  • Is the introduction of anonymous reporting systems counterproductive to the mutual trust in a company?
  • What additional measures are needed when implementing a reporting system to avoid improper reporting?
Additional information

Additional information

Publication

  • Blumer, H. & Hauser, C. (2018): Unternehmen profitieren von Whistleblowern, in: Die Volkswirtschaft, Vol. 91, Nr. 4.

In the media

  • Bilanz, 21.02.2018: Credit Suisse belohnt Whistleblower
  • Bilanz, 21.02.2018: So belohnt die Credit Suisse Whistleblower
  • Handelszeitung, 20.02.2018: Mobbing könnte Tür und Tor öffnen
  • Radio32, 09.02.2018: Fall Postauto
  • zhk.ch / Zürcher Handelskammer, 04.12.2017: Korruption vermeiden - Hinweise für im Ausland tätige Schweizer Unternehmen
  • hrtoday.ch / HR Today DE, 27.11.2017: Neue Whistleblower-Studie
  • persorama.ch/de / Persorama Online DE, 23.11.2017: Schweizer Unternehmen setzten auf Whistleblower um ihre Unternehmen zu schützen
  • La Quotidiana, 23.11.2017: Interpresas svizras apprezieschan «whistleblowers»
  • Börsen-Zeitung, 22.11.2017: Anonymität fördert kein Denunziantentum
  • Teletext / SWISS TXT SRF 1, 22.11.2017: CH: Viele Whistleblower-Meldestellen
  • Tages-Anzeiger, 22.11.2017: Nun will auch der Bund Whistleblower schützen
  • Neue Zürcher Zeitung, 22.11.2017: Jeder zweite Whistleblower deckt einen Missstand auf
  • Aargauer Zeitung, 22.11.2017: Anonymer Pranger
  • Luzerner Zeitung, 22.11.2017: Wie umgehen mit Whistleblowem?
  • Basler Zeitung, 22.11.2017: Es gibt viele Meldestellen für Whistleblower
  • Bündner Tagblatt, 22.11.2017: Studie zum Whistleblowing
  • Bündner Tagblatt, 22.11.2017: Whistleblower haben die Schweiz erreicht
  • Volksblatt Liechtenstein, 22.11.2017: Studie: Meldestellen für Whistleblower sind verbreitet
  • St. Galler Tagblatt, 22.11.2017: Wirtschaft handelt vor der Politik
  • Südostschweiz, 22.11.2017: Meldestellen für Whistleblower sind gemäss Studie verbreitet
  • Thurgauer Zeitung, 22.11.2017: Wirtschaft handelt vor der Politik
  • Der Bund, 22.11.2017: Nun will auch der Bund Whistleblower schützen
  • 20min.ch / 20 Minutes Online Romandie, 21.11.2017: Lanceurs d'alerte: les sociétés ont leur structure
  • ATS / Agence Télégraphique Suisse, 21.11.2017: Les grandes entreprises ont des services pour les "whistleblowers"
  • Radio SRF 1, Echo der Zeit, 21.11.2017: Immer mehr grössere Unternehmen in der Schweiz richten Meldestellen ein, bei denen sich Whistleblower melden können
  • Radio SRF 1, Regionaljournal Graubünden, 17.30, 21.11.2017: Whistleblower: für die einen Helden, für die anderen Verräter
  • Radio SRF 4 NEWS, Das war der Tag, 21.11.2017: Immer mehr grössere Unternehmen in der Schweiz richten interne Meldestellen ein, bei denen sich Whistleblower melden können
  • RSI Rete Uno, Radiogiornale 18.30, 21.11.2017: Whistleblowing
  • SDA Schweizerische Depeschenagentur, 21.11.2017: Studie: Meldestellen für Whistleblower sind verbreitet
  • SRF Schweizer Radio und Fernsehen Online, 21.11.2017: Simbabwes Langzeit-Präsident Robert Mugabe tritt zurück
  • Tribune de Genève Online, 21.11.2017: Lanceurs d'alerte: les sociétés ont leur structure
  • TOP, Info Abend 17.00 - 18.00, 21.11.2017: Jedes dritte Unternehmen in der Schweiz ist von unethischem Verhalten betroffen

Parties involved

The project has been implemented by the Swiss Institute for Entrepeneurship (SIFE), in cooperation with PRME Business Integrity Action Center, Swiss Institute for Information Science (SII) and EQS – Integrity Line, on behalf of Innosuisse.