Projekt Nachhaltige Mobilität im Parc Adula (Bürgerbus) - HTW Chur

Menu
Projekt
Nachhaltige Mobilität im Parc Adula (Bürgerbus)

Projekt auf einen Blick

Für den Parc Adula wurden mit einem nachhaltigen Mobilitätskonzept innovative, gast- und umweltfreundliche Lösungen ausgearbeitet, die auch der Bevölkerung zugute kommen. Die Umsetzung eines nachhaltigen Mobilitätskonzepts entspricht dem Zielrahmen des BAFU für regionale Naturpärke und Biosphärenreservate im Bereich der nachhaltigen Mobilität. Der Langsamverkehr inklusive HPM (Human Powered Mobility) wird gezielt gefördert und die Transportketten für Personen und Güter (ÖV und MIV) werden bedarfsgerecht optimiert. Zudem wurde die Einsatzmöglichkeit für einen Bürgerbus geprüft, der Leistungen für touristische und soziale Ansprüche in peripheren Gebieten gleichzeitig abdecken kann.

Team

Voll Frieder
Dr.rer.nat; M.A. Geographie und Wirtschaftswissenschaften

Zudem arbeitete folgende Person von solèrworks am Projekt mit:

  • Reto Solèr

Weiterführende Information

Beteiligte

Das Projekt wurde vom Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) in Zusammenarbeit mit solèrworks umgesetzt, einem Unternehmen, das sich für die nachhaltige Entwicklung von Berggebieten einsetzt. Auftraggeber war der Verein Parc Adula.