Optoelektronik - HTW Chur

Menu
Forschungsfeld
Optoelektronik

Übersicht

Durch die Miniaturisierung von optoelektronischen Komponenten wie Kamerachips und LED’s und die immer leistungsfähigeren Prozessoren, können Sensoren kleiner, kostengünstiger und intelligenter gebaut werden. Dies schafft  einen Zugang zu neuen Märkten. Durch die zunehmende Vernetzung und die Möglichkeit, sehr viele Daten zu analysieren und auszuwerten, steigt auch der Bedarf an zuverlässigen Informationen. Optoelektronische Sensoren sind dafür sehr gut geeignet, denn sie können berührungslos und über weite Distanzen verschiedene Zustände erfassen und verarbeiten.

Ein Beispiel hierfür ist die rasante Entwicklung von Sensoren zur Distanzmessung. Verschiedene Technologien wie z. B. Time-of-Flight (TOF) geben den Kamerasensoren eine zusätzliche Dimension. Dadurch lassen sich, kombiniert mit neuen 3D-Bildverarbeitungsalgorithmen, viele neue Applikationen umsetzen (z.B. Objekterkennung, People-Counting, Richtungserkennung). Deshalb hört oder liest man manchmal, dass sich die Sensoren in einer Transitionssphase befinden von 2D zu 3D. So hat Google zum Beispiel mit dem Projekt Tango ein erstes Smartphone mit 3D-Messung in Echtzeit entwickelt.

Neue Herstellverfahren für Linsen und Gehäuse, Mikrolinsen auf Wafer-Level und automatisch fokussierbare Linsen erweitern die zukünftigen Möglichkeiten.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Datenkommunikation via LED-Beleuchtungen (Li-Fi).

Photonics Switzerland

Photonische und optische Technologien sind Schlüsseltechnologien für die kommenden Jahrzehnte. Sie werden dieselbe Bedeutung erlangen wie die Elektronik. Vertreter aus Wissenschaft und Industrie haben gemeinsam das vorliegende «White Paper Photonics Switzerland» erarbeitet. Es beschreibt die vielversprechende Ausgangslage in der Schweiz sowie die attraktivsten neuen photonischen Schwerpunkte und bietet Hintergrundinformationen zu den relevanten Technologien.

Projekte

Es gibt verschiedene Formen der Zusammenarbeit, seien es Forschungsprojekte, Dienstleistungen oder Studierendenprojekte. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Projekten.

Nachstehend finden Sie eine Auswahl unserer aktuellen Projekte.

Projekt Unterwasser Time-of-Flight Kamera

Durch die Verwendung von Leuchtdioden im sichtbaren Bereich wurden 3D-Time-of-Flight- Kameras für den Einsatz in Unterwasserumgebungen optimiert. Dies ermöglicht es, Bewegungsabläufe mit Gegenstandsweiten im Meterbereich zeitlich und in drei räumlichen Dimensionen aufzulösen.

Fachwissen

Mitarbeitende

Sie suchen eine Ansprechperson? In unserer Mitarbeitenden-Datenbank können Sie Mitarbeitende suchen oder nach verschiedenen Kriterien herausfiltern. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

Merbold Hannes
Dr. phil.-nat, Dipl. Physiker