Mediennutzung in der konvergenten Medienlandschaft - HTW Chur

Menu
Forschungsfeld
Mediennutzung in der konvergenten Medienlandschaft

Übersicht

Wie verändert sich das Nutzungsverhalten in der konvergierenden Medienlandschaft?

Die Digitalisierung hat zur Entwicklung und Verbreitung einer Vielzahl mobiler Endgeräte (Tablets, Smartphones) und neuer Medienanwendungen (v. a. Onlinemedien) geführt. Den Nutzerinnen und Nutzern steht ein Medienangebot zur Verfügung, das sich von Ort und Zeit losgelöst hat und sich mobil nutzen lässt. Durch vielfältige Interaktionsmöglichkeiten verändern sich die Nutzenden und werden von ehemals passiven Konsumentinnen und Konsumenten zu Medienproduzentinnen und Medienproduzenten (z. B. in sozialen Netzwerken wie Facebook & Co.).

Dieser Prozess verläuft jedoch nicht linear: Das Mediennutzungsverhalten wird auch vom Medienangebot und von strukturellen Faktoren beeinflusst. Von Bedeutung sind u. a. demografische Faktoren (wie Alter, Geschlecht, Ausbildungsniveau, Einkommen) sowie unternehmerische und medienpolitische Entscheidungen. Diesen Zusammenhängen trägt das Forschungsteam Rechnung: Auf der Grundlage sozialwissenschaftlicher Methoden untersuchen die Forschenden empirisch

  • das Nutzungsverhalten unter Berücksichtigung finanzieller, zeitlicher, regionaler, funktionaler und medientechnischer Aspekte,
  • die Medienangebote (Medieninhalte), die den Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung stehen, sowie
  • die Veränderungen der Medienlandschaft als strukturelle Bedingung der die Mediennutzung.

Projekte

Es gibt verschiedene Formen der Zusammenarbeit, seien es Forschungsprojekte, Dienstleistungen oder Studierendenprojekte. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Projekten.

Nachstehend finden Sie eine Auswahl unserer aktuellen Projekte.

Fachwissen

Mitarbeitende

Sie suchen eine Ansprechperson? In unserer Mitarbeitenden-Datenbank können Sie Mitarbeitende suchen oder nach verschiedenen Kriterien herausfiltern. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.