Baulabor - HTW Chur

Menu
Labor
Baulabor

Auf einen Blick

Das Institut für Bauen im alpinen Raum (IBAR) verfügt über ein eigenes Baulabor, in dem für Forschungs-­ und Ausbildungszwecke verschiedene Prüfungen nach SIA- und EN-Normen durchführt werden. Das Dienstleistungsangebot richtet sich an Unternehmen, öffentliche Institutionen und Privatpersonen, wobei Materialprüfungen an Baustoffen (Beton, Holz, Stahl etc.) oder Versuche an Tragwerken ausgeführt werden. Das Baulabor verfügt über ein Prüfportal, mit welchem Biegebalken bis zu einer Länge von 4 m und einer Belastung von 400 kN geprüft werden können. Ausserdem besitzt das Baulabor eine Druck-­ und Biegeprüfmaschine, mit der Druckfestigkeitsprüfungen mit einer maximalen Prüflast von 3000 kN bzw. Biegezugfestigkeitsprüfungen mit einer maximalen Prüflast von 100 kN ausgeführt werden können. Zusätzlich steht eine Universalmaschine zur Verfügung, um Spannungs-­ und Dehnungsprüfungen von Tragwerksverbindungen  (bis zu 400 kN) durchzuführen.

Angebot

Das Baulabor wird für Forschungs- und Ausbildungszwecke genutzt und bietet Dienstleistungen für Unternehmen, öffentliche Institutionen und Privatpersonen an.

Die Infrastruktur ermöglicht:

  • Materialprüfungen an Baustoffen (Holz, Stahl, Beton, Mauerwerk etc.)
  • Versuche an Tragwerken und Verbindungen
  • Materialprüfungen an Geokunststoffen
  • Materialprüfungen an Naturstein (z.B. Biegezug nach EN 12372)
  • Sonderprüfungen (z.B. Metallbauteile, Befestigungstechnik)
  • Prüfung von Kanalschachtabdeckungen nach EN 124

Ausstattung

Prüflabor 82 m2, Lager 11m2

  • Prüfportal 400kN, Biegebalken bis 4m Länge
  • Presse 1000kN (Prüfmaschine neu (2016), z.B. für Kanalschachtabdeckungen)
  • Universalmaschine 25kN (Prüfmaschine neu (2016), z. B. für Geokunststoffe)
  • Universalmaschine 400kN (Bewehrungseisen, Anker und Befestigungen)
  • Druck- und Biegedruckprüfmaschine 3000kN/100kN (z.B. Betonwürfeldruckfestigkeit)
  • Ankerzugmaschine 500kN (Prüfung von schlaffen Ankern im Feld)
  • Analysesiebmaschine (Siebmaschine neu (2018), trockene Siebanalysen 0.063mm - 63mm)
  • Weiteres Laborzubehör wie z. B. Trocknungsofen

Referenzen

  • Giesserei Chur AG, Chur
  • Rhätische Bahn (RhB), Chur
  • Ruwa Holzbau, Küblis
  • Ingenieurbüro Conzett Bronzini Partner AG, Chur
  • Tiefbauamt Graubünden
  • Gifas GmbH, Rheineck
  • Frommelt Zimmerei AG, Schaan

Team

Lifa Imad
Prof. Dr. Ing. TU/SIA, MBA
Telefon : +41 81 286 24 83

Weiterführende Information

Institut

Das Baulabor ist dem Institut für Bauen im alpinen Raum (IBAR) zugeordnet.