Library Lab - HTW Chur

Menu
Labor
Library Lab

Auf einen Blick

Makerspaces ‒ also Räume und Angebote, die zumeist auf aktuellen, pädagogisch ausgerichteten und kleinen Technologien basieren, die darauf ausgerichtet sind, Dinge eigenständig zu «machen» (herzustellen) und Communities zu bilden ‒ sind in den letzten Jahren zu einem etablierten Thema im Bibliothekswesen geworden.

Die Grundidee des Library Labs besteht darin, dass in einer Art Makerspace neue Technologien ausprobiert und ihre Anwendung in Bibliotheken erprobt werden können. Es gibt ein grosses Interesse seitens der Bibliotheken, gerade «kleine Technologien» in die bibliothekarische Arbeit zu integrieren.


Das Library Lab ist flexibel in das Service Innovation Lab (SIL) der HTW Chur integriert. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, in der Aus- und Weiterbildung oder auch als Dienstleistung für externe Partner in einem flexiblen Setting mit neuen Technologien zu experimentieren und deren Einsatz in neuen Dienstleistungen zu erproben.
 

Angebot

Das Library Lab wurde schon für verschiedene Projekte in Bibliotheken sowie im Unterricht und für Weiterbildungen verwendet. Bibliotheken können Aufträge zur Analyse von ausgewählten Technologien erteilen.

Ausstattung

Library Boxes

Box 1: Spiel und Spass mit Technik

Enthält:

  • Ozobot
  • Sphero 2.0
  • MakeyMakey
  • LittleBits
  • Cubelets
  • MOSS

Für eintägige Veranstaltungen

Box 2: Filmen

Enthält:

  • Kameras
  • Licht
  • Mikrophone
  • Kameradrohne (DJI Mavic Pro)
  • Rechner

Für modulare Veranstaltungen (mehrere Termine, die gemeinsam absolviert werden müssen)

Box 3: Moderner Bastelkeller

Enthält:

  • Makerbot 2 go
  • Brother Scan N Cut
  • Lego Mindstorm
  • LittleBits

Für eintägige Veranstaltungen

Weitere Technologien aus dem «Maker»-Bereich:

Weiterführende Information

Institut

Das Library Lab ist dem Schweizerischen Institut für Informationswissenschaften (SII) zugeordnet.