Projekt CoSBI - HTW Chur

Menu
Projekt
CoSBI

Projekt auf einen Blick

Durch politische Veränderungen und den Austritt eines Kantons stellte sich für das Réseau des bibliothèques de Suisse occidentale (RERO) die Aufgabe, sich zukunftsfähig neu aufzustellen. In diesem Prozess wurde gemeinsam von der Haute école de gestion (HEG) Genève und der HTW Chur eine Marktanalyse unter Bibliotheken im Hinblick auf das von RERO geplante Service- und Kompetenzzentrum für Bibliotheken durchgeführt. Das SII führte als Partner die Interviews in der Deutschschweiz durch und war für die deutsche Version einer Onlineumfrage zuständig.

  • Projekt

    CoSBI
  • Lead

    Haute École de gestion de Genève (HEG Genève)
  • Beteiligte

    Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII), Réseau des bibliothèques de Suisse occidentale (RERO) Mehr zu den Beteiligten
  • Team

    Schuldt Karsten Mehr über Schuldt Karsten
  • Forschungsfelder

    Digitale Bibliothek
    Datenmanagement Mehr zu den Forschungsfeldern
  • Auftrag/Finanzierung

    Réseau des bibliothèques de Suisse occidentale (RERO)
  • Dauer

    Februar 2017 – April 2017

Das Projekt wurde zudem von den folgenden Personen unterstützt:

  • Nicolas Prongué, HEG Genève (Projektleitung)
  • René Schneider, HEG Genève
  • Rudolf Mumenthaler, ehemalig HTW Chur

Weiterführende Information

Beteiligte

Das Projekt wurde vom Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft (SII) in Zusammenarbeit mit dem Réseau des bibliothèques de Suisse occidentale (RERO) im Auftrag des RERO umgesetzt.