Projekt Expertise Bibliotheken EHB - HTW Chur

Menu
Projekt
Expertise Bibliotheken EHB

Projekt auf einen Blick

Die Hochschulleitung des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung (EHB) will den Stellenwert und die künftige Funktion der Bibliothek innerhalb des EHB klären, mögliche Synergien der drei Standortbibliotheken ermitteln und den Anschluss an einen schweizerischen Bibliotheksverbund prüfen lassen. Die drei Standortbibliotheken arbeiten bisher sehr eigenständig, es besteht praktisch keine Vernetzung. Wichtig dabei: Die drei Bibliotheken arbeiten mit unterschiedlichen Betriebssystemen (Zollikofen und Lausanne: Alexandrie, Lugano: Aleph) und nur Lugano ist Mitglied in einem Bibliotheksverbund (Sistema bibliotecario ticinese, Sbt). Um eine übergreifende Bibliotheksstrategie zu entwickeln, sich an den laufend ändernden Bedürfnissen der Benutzerinnen und Benutzer und an die technischen Entwicklungen anzupassen sowie die finanziellen Rahmenbedingungen optimieren zu können, wurde die HTW Chur beauftragt, die aktuelle Situation zu analysieren, diese mit zeitgemässen Standards abzugleichen und Entwicklungsszenarien vorzuschlagen.

  • Projekt

    Expertise Bibliotheken des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung EHB
  • Lead

    Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII) Mehr zum Institut/Zentrum
  • Forschungsfelder

    Digitale Bibliothek Mehr zu den Forschungsfeldern
  • Auftrag/Finanzierung

    Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB
  • Dauer

    Mai 2011 - Dezember 2012 

Team

Es arbeiteten folgende ehemalige Mitarbeitende der HTW Chur an diesem Projekt mit:

  • Robert Barth (Projektleiter)
  • Iris Capatt

Weiterführende Information