Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) - HTW Chur

Menu
Institut für Tourismus und Freizeit (ITF)
Institut auf einen Blick

Institut auf einen Blick

Das Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) ist die Tourismusabteilung der HTW Chur. Wir sind die bedeutendste Schweizer Aus- und Weiterbildungs- sowie Forschungsinstitution des Tourismus und der Freizeitwirtschaft auf Hochschulstufe – mit nationaler und internationaler Ausstrahlung.

News

News

Alle News ansehen
29
Mai 2019
Gemeinden als Tourismusunternehmen mit hohen Risiken
10
Mai 2019
Einblick in die Welt der Airline-Lounges an der HTW Chur
07
Mai 2019
Erfolgreicher Start des Weiterbildungsangebots Tourismus 4.0
12
April 2019
Tourismusstudierende gewinnen erneut Best Paper Award der International Tourism Student Conference
05
März 2019
Wissenschaftscafé: Tourismus 2030 - nachhaltig oder gar nicht?
31
Januar 2019
Digitaltour Tourismus 4.0 – Orientierung im Digitalisierungsdschungel
30
November 2018
Tourismus Trendforum 2018: «Ja, aber» gibt es nicht!
18
November 2018
Agro+Tourismus: HTW Chur unterstützt Landwirtschaft und Tourismus in Graubünden bei der Suche nach einer verbesserten Zusammenarbeit
28
September 2018
US-Botschafter McMullen diskutiert über die Rolle der Diplomatie im Tourismus
19
September 2018
Projektbericht zur digitalen Transformation in Graubünden
23
August 2018
HTW Chur unterstützt Landwirtschaft und Tourismus
30
Juli 2018
Summer School der HTW Chur erfolgreich gestartet
12
Juni 2018
Gruppenreisen nach Graubünden 4.0
30
April 2018
Studierende gewinnen Best Paper Award an der 33. International Tourism Students Conference
09
März 2018
HTW Chur und Hosco besiegeln Partnerschaft auf der ITB in Berlin
03
Januar 2018
Frank Bumann für das Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) an der HTW Chur tätig
18
Dezember 2017
Erfolgreiche Managerinnen und Manager diplomiert
01
Dezember 2017
Den Steinbock wieder zum Klettern bringen
16
Juni 2017
Nachhaltigkeit und Tourismus: 25 Jahre Nachhaltigkeit – von Rio bis nach Wergenstein
07
März 2017
Tourismusstudierende der HTW Chur räumen erneut beim «Meet The Future Award 2017» ab
06
März 2017
Bereit für den nachhaltigen Tourismus
12
Dezember 2016
Erfolgreiche Managerinnen und Manager diplomiert
02
Dezember 2016
Feriengast reloaded: Gästenutzen in einer digitalen Welt
30
November 2016
China-freundliches Graubünden
22
November 2016
Neuer Studienleiter Tourismus gewählt
01
Juni 2016
(K)eine Zukunft ohne Kooperation und Destinationsbildung?
29
April 2016
Projekt «Mitarbeiter-Sharing» mit positiver Zwischenbilanz
27
April 2016
Gäste wünschen naturnahe Wege
21
April 2016
Partnerschaft für Corporate Social Responsibility und Sportmanagement
05
April 2016
Kooperation für angehende Sportmanager
Kompetenzen

Kompetenzen

Durch angewandte Forschung und praxisnahe Entwicklungsprojekte tragen wir zur Weiterentwicklung des Tourismus bei. Insbesondere der Revitalisierungsprozess des Schweizer und Bündner Tourismus wird aktiv begleitet. Zu diesem Zweck werden die Forschungsfelder Service Innovation, Tourismus 4.0, Management von touristischen Immobilien und Infrastrukturen sowie Nachhaltige Entwicklung bearbeitet. Unsere Partner und Kunden sind Destinationen, Leistungsträger, Verbände sowie Politik und Verwaltung, mit denen wir Lösungen zu unternehmerischen, gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen in den Bereichen Tourismus und Freizeit erarbeiten.

Mit Veranstaltungsreihen wie zum Beispiel dem Tourismus Trendforum (TTF) und der Distinguished Speaker Series (DSS), studentischen Praxisprojekten und Publikationen fördert das Institut den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Verknüpfung des Tourismus an der HTW Chur
Studium

Studium

Unsere Bachelor- und Masterangebote in Tourismus und Service Design sowie unser Weiterbildungsangebot Event Management sind inhaltlich und didaktisch führend und bereiten die Studierenden – fachlich und persönlich – optimal auf eine Berufslaufbahn im Tourismus, in der Freizeitwirtschaft und in anderen Dienstleistungszweigen vor.

Weiterbildung

Weiterbildung

Forschung und Dienstleistung

Forschung und Dienstleistung

Im Zentrum steht die Ausbildung mit ihren praxisorientierten, internationalen Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangeboten, die nach Markt- und Qualitätskriterien entwickelt und durchgeführt werden.

In der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung thematisieren wir aktuelle unterneh­merische und gesellschaftliche Entwicklungen, bearbeiten im Rahmen unserer Forschungs- und Kompetenzfelder Problemstellungen der Praxis und generieren dadurch Wissen. Durch Publikationen, Case-Studies, Vorträge, Tagungen, Konferenzen und weitere geeignete Methoden stellen wir den Wissenstransfer in die Praxis sicher. Ferner erbringen wir in unseren Forschungs- und Kompetenzfeldern Dienstleistungen zugunsten Dritter, sei es für private Organisationen, sei es für die öffentliche Hand, zum Beispiel in Form von Datenerhebungen, Analysen, Gutachten (ohne Bewertungen), Beratung oder Geschäftsführungsmandaten.

Formen der Zusammenarbeit

Es gibt verschiedene Formen der Zusammenarbeit, seien es Forschungsprojekte, Dienstleistungen oder Studierendenprojekte. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Projekten.

Labore

Service Innovation Workshop: Steigender Wettbewerb, Digitalisierung, gesellschaftliche Entwicklungen: Der Innovationsdruck in der Tourismus- und Dienstleistungsbranche steigt. Dies ist der perfekte Zeitpunkt, um gemeinsam mit Kunden unter realistischen Bedingungen im Labor effizient und zielgenau innovative Dienstleistungen und optimale Prozesse zu entwickeln. In einem eintägigen Design Thinking Workshop erarbeiten wir gemeinsam Lösungen für Ihre individuelle unternehmerische Problemstellung. Zum Angebotsflyer

Projekte

Projekte

Nachstehend finden Sie eine Auswahl unserer aktuellen Projekte.

Kontakt

Kontakt

HTW Chur
Hochschule für Technik und Wirtschaft
Institut für Tourismus und Freizeit (ITF)
Comercialstrasse 22
7004 Chur
Schweiz

Telefon:   +41 81 286 39 16
E-Mail:     itf@htwchur.ch

Deuber Andreas
Prof. (FH), Dr. iur. HSG, MRICS