Wissensplatz Februar 2016 - HTW Chur

Menu
Wissensplatz
Februar 2016

Thema: Innovation

Die HTW Chur lehrt und forscht nicht nur Innovation, sie lebt diese auch selber. Aber: kann man wirklich Innovation lehren und lernen? Interaktives Seminar auf Distanz – geht das? Und auch ein revolutionäres Akkordeon gibt es zu entdecken! Diesen und weiteren Geschichten über Innovation geht diese Ausgabe des Magazins «Wissensplatz» nach. In der Infografik kann dem offenen Innovationsprozess anhand des Bachelorstudiums Photonics gefolgt werden. Zudem erläutert Walter Steinlin, Präsident der Kommission für Technologie und Innovation (KTI), im Blick von aussen die Rolle des Staates bei der Innovationsförderung. Dass bei Dienstleistungsunternehmen die richtigen Menschen wichtig sind für Innovationen betont Jürg Brechbühl, Alumnus des EMBA – New Business Development. 

Beiträge

Alle ansehen
Infografik

Wissensplatz Offener Innovationsprozess

Die Funktionsweise des offenen Innovationsprozesses von Prof. Dr. Ansgar Zerfass und Nadin Ernst, wird in dieser Infografik anhand des Bachelor-Studiengangs Photonics aufgezeigt. Gemäss diesem Modell ist die Kommunikation ein wichtiger Erfolgsfaktor im Innovationsmanagement.
Kevin Schnell

Wissensplatz Raum für Ideen

Die Media Focus Schweiz GmbH ist ein Marktforschungsunternehmen, das sich auf die quantitative und qualitative Messung von Kommunikation spezialisiert hat. Innovation bedeutet für uns in erster Linie, neue Kommunikationsquellen und -arten messbar zu machen und unsere Methoden zur Erfassung von Kommunikationsinhalten zu optimieren.
Eduzone

Wissensplatz Kann man Innovation lehren und lernen?

Langfristig sind Unternehmen nur erfolgreich, wenn sie regelmässig innovative Ideen effektiv und effizient auf den Markt bringen können. Neben unternehmerischem Talent und Kreativität benötigen Firmen auch ein systematisches Innovationsmanagement. Und das kann gelernt werden.
Analyse

Wissensplatz «Innovation» aus den Effizienzlaboren

Die Dienstleistungslabore für Energieeffizienz und elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) an der HTW Chur prüfen Konsumgeräte und Neuentwicklungen auf Einhaltung der geltenden Normen. Das Team unterstützt mit seinen Erfahrungen und Anregungen die Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Produkte.
Jugendliche

Wissensplatz Jugendliche interessieren sich für Politik

Neue Medien, vor allem auch soziale Medien, spielen für die Kommunikation der Jugendlichen eine wichtige Rolle. Kommunikation, die sich um viele Dinge dreht, selten aber um Politik – so lautet zumindest die weit verbreitete Meinung.
Interaktives Seminar

Wissensplatz Interaktives Seminar auf Distanz geht das?

Die HTW Chur beweist, dass interaktive Seminare auf Distanz sogar eine Bereicherung für Studierende und Dozierende sein können. Der Versuch wurde im Bachelor-Studiengang Information Science vorgenommen. Wie kann ein Seminar, mit örtlich verteilten Studierenden durchgeführt werden?
Mels Plan

Wissensplatz Das historische Dorf von morgen

Baukultur, Denkmalschutz und ortsbauliche Visionen in der direkten Demokratie sind heute ohne institutionelle Beteiligungsprozesse und professionelle Kommunikation chancenlos. Das Institut für Bauen im alpinen Raum IBAR möchte den Spagat zwischen Schutz und Weiterentwicklung der Gemeinde Mels schaffen.
Tourismus Studenten

Wissensplatz Eine Exkursion als Mehrwert

10 Studierende des Master-Studiengangs Tourismus haben im Oktober 2015 an einer Exkursion zum Thema Erlebnismanagement und Produktinnovation teilgenommen. Die Exkursion ins Ötztal und ins Toggenburg hatte zum einen das Ziel, die Alpen als touristischen «Spielraum» und Modell für die Dringlichkeit von Produktinnovation aufzuzeigen.
Besprechung Innovationspolitik

Wissensplatz Innovationspolitik

Im Gespräch erläutert Peter Moser, Professor für Volkswirtschaftslehre an der HTW Chur, welche Rolle die Innovationspolitik für die Stärkung der Innovationsfähigkeit eines Landes spielt. Peter Moser war Berater für Wirtschaftspolitik bei Bundesrat Schneider-Ammann und hat sich in dieser Funktion intensiv mit diesen Fragen auseinander gesetzt.
Apfel

Wissensplatz Innovationsuntershilfe für Unternehmen

Schweizer Technologieunternehmen stehen vor der Herausforderung, sich in begrenzten Marktsegmenten und in Abhängigkeit von Märkten zu behaupten und Wachstumspotenziale auszuschöpfen. Insbesondere KMUs mangelt es an Ressourcen, Netzwerken und Marktkenntnissen, um diese Aufgabe zu bewältigen.
Akkordeon

Wissensplatz Das revolutionäre Akkordeon

Der Weg von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Umsetzung im Markt ist steinig. Während das Entwickeln bzw. Erkennen einer Idee oftmals vom Zufall geprägt ist, kann das Umsetzen einer Idee erlernt werden. Betriebsökonomie-Studierende der HTW Chur lernen Methoden des Innovationsmanagements kennen und wenden das Erlernte an einer konkreten Idee an.
Sprachdozenten

Wissensplatz Fremdsprachenunterricht für Prosumers

Heute ist alles immer innovativ. Doch kann ein Lehrbuch im Sprachunterricht gut sein und für ein Niveau angemessen, ohne innovativ zu sein? Und überhaupt: können Unterrichtsmethoden, die heute noch auf Büchern basieren, innovativ sein?
Bildschirm

Wissensplatz Innovationen als Motor der Wirtschaft

Erkenntnisgewinn und Innovationen sind für die rohstoffarme Schweiz entscheidende Ressourcen im internationalen Wettbewerb. Die Kommission für Technologie und Innovation KTI zeigt, dass Innovation und Qualität auch im Austausch und in der Zusammenarbeit entstehen.
Jürg Brechbühl

Wissensplatz Fortschritt dank Menschen

Jürg Brechbühl ist zuständig für die Dienstleistungsentwicklung bei der Vebego AG. Im Jahr 2015 beendete er seinen Executive MBA – New Business Development an der HTW Chur. Der Wissensplatz traf ihn am Firmen-Hauptsitz in Dietikon und sprach über Innovation, sowohl im Geschäft als auch im Studium.
Sitzung

Wissensplatz Grünes Licht für Bachelor-Studiengänge

Als letzte Instanz hat der Fachhochschulrat der FHO im November 2015 der Einführung der beiden neuen Bachelor-Studiengänge Photonics und Architektur an der HTW Chur zugestimmt.
Benevol

Wissensplatz Preisgekrönte Freiwilligenarbeit

Viele Menschen engagieren sich täglich freiwillig und unentgeltlich in verschiedensten Lebensbereichen und erbringen dadurch eine unbezahlbare Leistung für die Gesellschaft. Anlässlich des internationalen Freiwilligentages 2015 vergab Benevol Graubünden am 5. Dezember den ersten Freiwilligenpreis im Kanton Graubünden.
Mikroskop

Wissensplatz UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes

Die UNESCO erklärte den 27. Oktober 2015 zum Welttag des audiovisuellen Erbes. Dadurch sollte in Erinnerung gerufen werden, dass die Menschheit in den vergangenen 100 Jahren eine Fülle an Fotografien, Tonaufnahmen, Filmen und Videos geschaffen hat, welche es zu erhalten gilt.
Studibiar

Wissensplatz «Die Musik spielt heute in Chur»

Der IMK-Lehrgang Medien der HTW Chur feierte im September sein 20. Jubiläum. Zeitgleich wurden die Diplome des Studienjahres 2014/15 verliehen.
Klostermauer

Wissensplatz Von Klostermauer zu Begegnungsstätte

Gesucht waren kostengünstige temporäre Interventionen im öffentlichen Raum für das aargauische Muri, ausgeschrieben als Wettbewerb an Studierende der Disziplinen Architektur, Kommunikation, Kunst und Landschaftsarchitektur.
Social Media Studio

Wissensplatz Social-Media-Studio zu Bundesratswahlen

Studierende des Bachelor-Studiengangs Multimedia Production unterstützten die Somedia bei den Bundesratswahlen 2015.

Wissensplatz Vom Nebenbau zum Nullenergie-Kindergarten

Gleichzeitig mit der Rezertifizierung als «Energiestadt» wurde der Nullenergie-Kindergarten Calanda der Stadt Chur Ende September 2015 eingeweiht.