News - HTW Chur

Menu
News

Die Kreativität des Schwarms

09. September 2016

Vom 7.- 9. September kamen rund 60 Forscherinnen und Forscher an der HTW Chur zusammen, um neue Wege von Unternehmertum im «Digitalen Wandel» zu diskutieren. Schwarmkreativität, Sharing Economy und Crowdfunding standen unter anderem im Programm der international renommierten Redner.

Warum nutzen Unternehmen Crowdfunding? Was sind die geeigneten Wege der Zusammenarbeit um innovativ zu sein? Und lässt sich mit der Sharing Economy wirklich Geld verdienen? Rund 60 Gäste aus dem In- und Ausland trafen sich für drei Tage an der  Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur und gingen der Frage nach, wie Unternehmen den digitalen Wandel meistern. Professor Peter Gloor vom Center for Collective Intelligence des Massachusetts Institute of Technology MIT (Cambridge, USA) überzeugte das Publikum mit Vergleichen aus der Tierwelt: «Eine einzelne Biene ist nichts, aber im Schwarm können sie Grosses vollbringen». Diese Kreativität von Schwärmen sollten auch Firmen in der Zusammenarbeit nutzen, um ihre Innovationen voranzutreiben, so Gloor. Die beiden Bündner Remo Frei und Curdegn Bandli der flink GmbH standen dem Publikum Rede und Antwort zu ihren vielfachen Crowdfunding-Erfolgen. Das Gala Dinner in Laax, Einblicke in die Tourismusregion und die Verleihung des «Best-Paper Awards» rundeten das Programm ab.


Interdisziplinäre Entrepreneurship-Konferenz
Die interdisziplinäre Entrepreneurship-Konferenz IECER wurde im Jahr 2003 ins Leben gerufen, um aktuelle Problemstellungen rund um das Unternehmertum aus verschiedenen Fachdisziplinen zu diskutieren. In den letzten Jahren hat die Tagung in Amsterdam, Brescia, Montpellier, München und Regensburg. Seit 2013 wird die Konferenz geleitet von Prof. Dr. Frank Lasch, Montpellier Business School, und Prof. Dr. Kerstin Wagner, Leiterin des Kompetenzfelds Digitale Strategien im Schweizerischen Institut für Entrepreneurship SIFE der HTW Chur. Die diesjährige Konferenz stand unter dem Motto «Change», entsprechend dem zurzeit im Wandel stehenden Unternehmertum. Im Jahr 2017 wird sie in Siegen in Deutschland stattfinden.

Das Kompetenzfeld «Digitale Strategien» der HTW Chur befasst sich seit mehreren Jahren mit der Entwicklung und Anpassung von neuen Geschäftsmodellen sowie der Etablierung und Positionierung von Produkten und Leistungen in Online-Märkten. Ein Kerngebiet der Arbeit des Kompetenzfelds liegt in Analysen von Nutzer- und Käuferverhalten in Online-Plattformen, Customer Journeys auf dem Weg in diese, sowie Segmentierungen von Nutzern- und Käufern in Online-Infrastrukturen. Darüber hinaus bringt der Kompetenzschwerpunkt umfangreiche Expertise in der Analyse und Interpretation von Online-Daten sowie daraus abzuleitenden strategischen und entwicklungsbezogenen Entscheidungen mit.


Bildlegende:

  • MIT-Forscher Peter Gloor referiert anlässlich IECER 2016 zu Kreativität von Schwärmen im Service Innovation Lab SIL der HTW Chur.

Weitere Auskünfte

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit rund 1700 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und   Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt die HTW Chur mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Mit ihrer angewandten Forschung trägt sie zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die HTW Chur bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Multimedia Production, Photonics, Technik sowie Tourismus an. Die HTW Chur betreibt in allen Disziplinen angewandte Forschung und Entwicklung, führt Beratungen durch und bietet Dienstleistungen an. Die institutionelle Akkreditierung nach HFKG und die Labels «Recognised for Excellence» mit vier Sternen im EFQM-Modell sowie ISO 9001 und ISO 29990 bilden eine wichtige Basis der ganzheitlichen Entwicklung der Fachhochschule. Die Fachhochschule aus Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Bereits 1963 begann die Geschichte der HTW Chur mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. htwchur.ch