News - HTW Chur

Menu
News

Erfolgreiche HTW-Studentinnen am 6. Entrepreneur Award

30. Mai 2017

Eine Bachelor- und eine Masterabsolventin der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur wurden für ihre Diplomarbeiten im Bereich Leader- und Entrepreneurship mit dem 2. und 3. Platz des Entrepreneur Award belohnt. Der Entrepreneur Award wurde bereits zum sechsten Mal verliehen.
   
In ihrer Bachelorarbeit im Studiengang Betriebsökonomie (Vertiefung Leadership) untersuchte Chiara Decarolis anhand einer empirischen Untersuchung die Wichtigkeit, Vorstellungen und Erwartungen sowie den Einfluss auf die Wahl der Arbeitgeberin und die Karriereplanung im Zusammenhang mit der Work-Life-Balance auf. Dazu wurden alle Mitarbeitenden der AXA Winterthur, die zwischen 1980 und 2000 geboren wurden, zu einer schriftlichen Befragung eingeladen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Work-Life-Balance den Millennials des Unternehmens wichtig bis sehr wichtig ist. Bei den Vorstellungen und Erwartungen stehen flexible Arbeitszeiten an erster Stelle, gefolgt von Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben. Die AXA Winterthur erhielt darauf basierend acht Handlungsempfehlungen. Yvonne Seitz, Head Diversity & Employer Attractiveness der AXA Winterthur und Korreferentin der Thesis, betont: «Die Arbeit ist für uns sehr wertvoll und unterstreicht unsere bisherigen Bemühungen hinsichtlich flexiblen Arbeitens – ein Aspekt, der immer wichtiger wird, um Talente einerseits anzuziehen, andererseits aber auch dann behalten zu könenn, wenn sich private Veränderungen wie Familiengründung, Weiterbildung oder Wohnortswechsel ergeben.» Die im zürcherischen Wädenswil wohnhafte Decarolis wurde dafür mit dem zweiten Rang belohnt.


Fallstudie Unternehmensnachfolge
Auf den dritten Platz schaffte es Sina Degen aus dem süddeutschen Konstanz mit ihrer Thesis zum Schluss ihres Masterstudiums in Business Administration mit Vertiefung New Business. Sie untersuchte mittels einer Fallstudie die Einflussfaktoren auf unternehmensinterne Nachfolgeprozesse bei mittelständischen Familienunternehmen. Neben den in der Fachliteratur genannten Einflussfaktoren konnte die Autorin weitere Faktoren beobachten: Kommunikations- und Führungsstil der übergebenden Person sowie Einflussnahme der steuerberatenden Person. Dr. Frank Bau, Professor für General Management an der Bündner Fachhochschule und Referent beider Studentinnen, zeigte sich erfreut über diese tollen Erfolge. «In beiden Diplomarbeiten wurden Themen bearbeitet, welche sich eins zu eins mit wichtigen Fragen von Unternehmen heute befassen.»


Entrepreneur Award
Die Auszeichnung wird einmal jährlich verliehen und richtet sich an Absolventinnen und Absolventen von Schweizer Fachhochschulen. Die Gewinnerinnen des im Rahmen des Entrepreneur Clubabends verliehenen Entrepreneur Award 2017 heissen Lara Beer und Rina Müller, Absolventinnen der Berner Hochschule. Prämiert wurden drei herausragende Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich Leader- oder Entrepreneurship, welche von sieben Schweizer Fachhochschulen eingereicht worden sind. Der Entrepreneur Award wurde 2010 in Zusammenarbeit mit der Hochschule Wirtschaft Bern PHW ins Leben gerufen und wird 2011 erstmals vergeben.


Unternehmerisches Denken und Handeln
Wirtschaft und Verwaltung stellen immer höhere Anforderungen an Fach- und Führungskräfte. Diese müssen in der Lage sein, zur Erneuerung und Entwicklung von Unternehmen beizutragen. Gefragt sind unternehmerisches Denken und Handeln mit spezieller Berücksichtigung der Nachhaltigkeit. Kernpunkte des Bachelorstudiums Betriebsökonomie ist es, die Herausforderungen mit den richtigen Instrumenten anzupacken sowie eigene Ideen und Konzepte zu entwickeln und umzusetzen.


Das Ziel der Masterstudienrichtung New Business ist es, Führungskräfte auszubilden, die zur Weiterentwicklung von Unternehmen beitragen können – unternehmerisch denkende und handelnde Führungskräfte, die auch als Intrapreneure bezeichnet werden und als Motoren hinter dem New Business Development gelten.

 

Weitere Informationen:

  

Bildlegende:
Die Verleihung des Entrepreneur Award 2017 anlässlich des Entrepreneur Clubabends. (Bild: The Entrepreneur Club)

Weitere Auskünfte

Prof., Dr. rer. pol., Dipl.-Kfm.
Telefon : +41 81 286 39 98

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit rund 1700 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und   Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt die HTW Chur mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Mit ihrer angewandten Forschung trägt sie zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die HTW Chur bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Multimedia Production, Photonics, Technik sowie Tourismus an. Die HTW Chur betreibt in allen Disziplinen angewandte Forschung und Entwicklung, führt Beratungen durch und bietet Dienstleistungen an. Die institutionelle Akkreditierung nach HFKG und die Labels «Recognised for Excellence» mit vier Sternen im EFQM-Modell sowie ISO 9001 und ISO 29990 bilden eine wichtige Basis der ganzheitlichen Entwicklung der Fachhochschule. Die Fachhochschule aus Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Bereits 1963 begann die Geschichte der HTW Chur mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. htwchur.ch