News - HTW Chur

Menu
News

Gerüstet für die Informationsgesellschaft

15. Juni 2016

Am Samstag, 11. Juni 2016, nahmen 22 Absolventinnen und Absolventen in feierlichem Rahmen die Diplome zum «Master of Advanced Studies in Information Science» entgegen. Der Weiterbildungs-Master der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur befähigt die Absolventinnen und Absolventen, professionell mit den Herausforderungen der Informationsgesellschaft umzugehen und vermittelt das nötige Rüstzeug.


Sie haben unterschiedliche Hintergründe: Sie sind Historiker, Germanistinnen, Romanisten, Sekundarlehrerinnen oder Elektroingenieure. Aber sie haben eines gemeinsam: Der Wunsch nach einer Tätigkeit in einem Betrieb, in der die Information das zentrale Gut darstellt, vorwiegend in Archiven, Bibliotheken und Dokumentationszentren. Die Absolventinnen und Absolventen (Liste zuunterst in den Downloads) des MAS Information Science haben in den vergangenen 18 Monaten ihres Studiums das nötige Rüstzeug in Theorie und Praxis für den Quereinstieg in ein Berufsumfeld erworben, das gegenwärtig stark im Wandel begriffen ist. Während sich Archive mit den Fragen der Langzeitsicherung ihrer historischen und grösstenteils wertvollen Bestände beschäftigen, verlieren die Bibliotheken im Zuge der Digitalisierung und der vermehrten Verfügbarkeit von Medien im World Wide Web zusehends ihre Existenzberechtigung, während sogenannte Dokumentationsstellen ganz von der Bildfläche zu verschwinden drohen.

Und dennoch scheint die Arbeit in Bibliotheken und Archiven eine nach wie vor ungebrochene Faszination auszuüben. Dass die Bibliotheken allen Unkenrufen zum Trotz nicht so schnell untergehen werden, scheint als ziemlich gesichert. Was es aber braucht, sind Geschäftsmodelle, die sich an den Entwicklungen und Bedürfnissen einer digitalen Gesellschaft orientieren. Und es braucht Leute, die mit der Entwicklung Schritt halten können und die Bibliotheken und Archive erfolgreich ins digitale Zeitalter begleiten. Der MAS Information Science der HTW Chur bildet diese Leute u. a. dazu aus. Der Weiterbildungs-Master «Information Science» legt die Grundlage für die entsprechenden Berufe und steht Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Richtungen offen. Dadurch ermöglicht das Studium auch Berufseinsteigerinnen und -einsteigern eine einschlägige Weiterbildung.


«Vernetzen Sie sich!»
Kein geringerer als der Präsident des Berufsdachverbandes «Bibliothek Information Schweiz BIS», Herbert Staub, appellierte in seiner Festansprache, die Herausforderungen der digitalen Welt anzunehmen und sie als Chance für die Branche zu betrachten. Denn sonst heisst es früher oder später tatsächlich «weg damit». Staub lobte die praxisnahe Churer Weiterbildung und zeigte sich beeindruckt über die Themenvielfalt, die z. B. in den diesjährigen Masterarbeiten abgedeckt wurden und in erster Linie der Praxis dienen: «Ob es um Sonntagsöffnungszeiten geht, oder Krabbelecken in wissenschaftlichen Bibliotheken, um Zentralisierung oder Filialisierung, um Interkulturelles oder Kulturvermittlung, um Daten-Visualisierung oder Signaletik, um Ordnungssysteme oder Leistungsvereinbarungen oder auch den Wandel in der Bibliothekslandschaft der letzten 30 Jahre – alles Themen, die für uns in der Bibliotheks-, Archiv- und Dokumentationswelt von grossem Interesse sind.»

Und wenn die Bibliotheken und Archive nach Einschätzung von Staub in einem Punkt Nachholbedarf haben, dann in der Fähigkeit, ihre wertvollen Leistungen für die Gesellschaft nach aussen zu kommunizieren und für die eigene Sache einzustehen.
 


Bildlegenden:

  • Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen 2016 des Master of Advanced Studies in Information Science der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur mit dem Studiengangsleiter, Ivo Macek, und dem Rektor, Prof. Jürg Kessler.
  • Der erfolgreichste Absolvent, Herr Edoardo Cima, Camorino (TI), gemeinsam mit der Weiterbildungsleiterin, Prof. Dr. Sylvia Manchen Spörri, und Studiengangsleiter Ivo Macek.
  • Gastreferent Herbert Staub, Präsident des Berufsdachverbandes «Bibliothek Information Schweiz BIS», legt den Absolventinnen und Absolventen das Netzwerk ans Herz.

Weitere Auskünfte

Prof. MSc, eidg. dipl. Informations- und Dokumentationsspezialist FH
Telefon : +41 81 286 24 10

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit rund 1700 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und   Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt die HTW Chur mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Mit ihrer angewandten Forschung trägt sie zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die HTW Chur bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Multimedia Production, Photonics, Technik sowie Tourismus an. Die HTW Chur betreibt in allen Disziplinen angewandte Forschung und Entwicklung, führt Beratungen durch und bietet Dienstleistungen an. Die institutionelle Akkreditierung nach HFKG und die Labels «Recognised for Excellence» mit vier Sternen im EFQM-Modell sowie ISO 9001 und ISO 29990 bilden eine wichtige Basis der ganzheitlichen Entwicklung der Fachhochschule. Die Fachhochschule aus Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Bereits 1963 begann die Geschichte der HTW Chur mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. htwchur.ch