News - HTW Chur

Menu
News

HTW Chur und Hosco besiegeln Partnerschaft auf der ITB in Berlin

09. März 2018

Das Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur und das globale Alumni-Netzwerk Hosco gaben an der ITB Berlin ihre Zusammenarbeit bekannt. Dank dieser Partnerschaft profitieren Absolvierende der Tourismusstudienangebote der Fachhochschule aus Graubünden von den Vorteilen der Hosco-Plattform.
 
«Der Tourismus ist eine globale Branche und dank der Plattform haben unsere Absolventinnen und Absolventen, neben der Möglichkeit zum weltweiten Netzwerken, Zugriff auf exklusive Stellenangebote», so Dr. Thorsten Merkle, Studienleiter Tourismus an der HTW Chur. John Lohr, Director of Development bei Hosco, fügt an: «Wir sind stolz, die HTW Chur und ihre Alumni der touristischen Studienangebote auf unserer Plattform zu haben.» Hosco ist das weltweit führende Hospitality- und Tourismus-Netzwerk, das alle Top-Player der Industrie in einer einzigen Online-Community vereint. Hosco wurde im Jahr 2011 gegründet und verbindet mehr als 200000 Talente aus über 200 Hospitality- und Tourismus-Ausbildungsorganisationen in über 40 Ländern mit fast 3000 potentiellen Arbeitgebern und ermöglicht ihnen Zugang zu fast 50000 Jobs.
 
Die Studienangebote der HTW Chur im Tourismus sind praxisorientiert und haben eine internationale Ausrichtung. So wird die Masterstudienrichtung Tourism nur auf Englisch angeboten und auch im Bachelorstudium Tourismus gibt es internationale Klassen, welche komplett in Englisch unterrichtet werden. Auf Bachelorstufe stehen den Studierenden ein Vollzeitstudium und ein Teilzeitstudium zur Auswahl. Die Teilzeitstudienrichtung Service Design wurde im Herbst 2017 lanciert und ist auf innovative Dienstleistungserstellung und -optimierung ausgerichtet. Die Studierenden an der HTW Chur lernen die Erfolgsfaktoren für Dienstleister im Tourismussektor kennen und wissen aus touristischer Perspektive auf die grossen Herausforderungen wie Globalisierung, Digitalisierung, demografische Entwicklung oder Klimawandel zu reagieren.
 
Weitere Details:


Bildlegenden:

  • John Lohr, Director of Development bei Hosco, und Dr. Thorsten Merkle, Studienleiter Bachelorangebote Tourismus der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, geben ihre Zusammenarbeit an der ITB Berlin bekannt. (Bild: HTW Chur/Jesica Castro)
  • Dr. Thorsten Merkle, Studienleiter Bachelorangebote Tourismus der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, zeigt Laura Iten, Tourismusstudentin im 6. Semester an der Fachhochschule aus Graubünden, die Vorteile der Alumni-Plattform Hosco auf. (Bild: HTW Chur/John Lohr)

Weitere Auskünfte

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit rund 1700 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und   Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt die HTW Chur mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Mit ihrer angewandten Forschung trägt sie zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die HTW Chur bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Multimedia Production, Photonics, Technik sowie Tourismus an. Die HTW Chur betreibt in allen Disziplinen angewandte Forschung und Entwicklung, führt Beratungen durch und bietet Dienstleistungen an. Die institutionelle Akkreditierung nach HFKG und die Labels «Recognised for Excellence» mit vier Sternen im EFQM-Modell sowie ISO 9001 und ISO 29990 bilden eine wichtige Basis der ganzheitlichen Entwicklung der Fachhochschule. Die Fachhochschule aus Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Bereits 1963 begann die Geschichte der HTW Chur mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. htwchur.ch