News - HTW Chur

Menu
News
Tourismusstudierende gewinnen erneut Best Paper Award der International Tourism Student Conference

12. April 2019

Die 34. International Tourism Student Conference fand dieses Jahr an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur statt. Die Tourismusstudierenden der Fachhochschule aus Graubünden überzeugten mit ihrem Paper zur Nutzung von digitaler Technologie zur Umsatzmaximierung im Non-Aviation-Bereich des Zürcher Flughafens die internationalen Gutachter und erhielten den «Best Paper Award» der Konferenz.

Die Teilnahme der Schweizer Delegation an der Heimathochschule in Graubünden war von Erfolg gekrönt: Die Tourismusstudierenden der HTW Chur, Sven Mostberger (Riehen, BS), Sarah Rohner (Horn, TG), Kira Schmid (Schinznachdorf, AG) und Eleanor Shaw (Walchwil, ZG), gewannen den Best Paper Award. Das diesjährige Thema der vom 10. - 12. April dauernden Konferenz lautete «Tourism 4.0 – Opportunities and Limitations of Digitalization in Tourism». Das von den Churer Studierenden eingereichte Paper «Gamification as a Solution to Enhancing the Retail Experience and Customer Perception at Swiss Airports - Digital Application Strategies: The Case of Zurich Airport» überzeugte die internationalen Gutachter der Konferenz, den Best Paper Award an die Schweizer Studierenden zu vergeben.

«Wir sind sehr stolz auf unsere Studierenden, die nun zum zweiten Mal in Folge den Best Paper Award nach Chur holen. Es zeigt, dass wir mit unserer innovativen und international ausgerichteten Tourismusausbildung auf dem richtigen Weg sind», so Prof. Dr. Thorsten Merkle, Studienleiter Tourismus an der HTW Chur. An der International Tourism Student Conference (ITSC) kommen jährlich Tourismusstudierende der führenden Europäischen Hochschulen zusammen. Auch Konzeption und Durchführung der diesjährigen Konferenz lag in studentischer Hand: Tourismusstudierende der HTW Chur aus der Vertiefungsrichtung «Event Communications» setzten das Event Management kompetent und erfolgreich um. 2020 wird die ITSC in Deutschland stattfinden.

Tourismus in Graubünden studieren

Die Studienangebote der HTW Chur im Tourismus sind praxisorientiert und haben eine internationale Ausrichtung. So wird die Masterstudienrichtung Tourism nur auf Englisch angeboten und auch im Bachelorstudium Tourismus gibt es internationale Klassen, welche komplett in Englisch unterrichtet werden. Auf Bachelorstufe stehen den Studierenden ein Vollzeitstudium und ein Teilzeitstudium zur Auswahl. Die Teilzeitstudienrichtung Service Design wurde im Herbst 2017 lanciert und ist auf innovative Dienstleistungserstellung und -optimierung ausgerichtet. Die Studierenden an der HTW Chur lernen die Erfolgsfaktoren für Dienstleister im Tourismussektor kennen und wissen aus touristischer Perspektive auf die grossen Herausforderungen wie Globalisierung, Digitalisierung, demografische Entwicklung oder Klimawandel zu reagieren.

Weitere Details:

Die Tourismusstudierenden der HTW Chur wurden an der International Tourism Student Conference 2019 mit dem Best Paper Award ausgezeichnet: Sarah Rohner, Sven Mostberger, Eleanor Shaw, Studienleiter Prof. Dr. Thorsten Merkle, Kira Schmid und Tatjana Marti vom studentischen OK (v.l.n.r.).
Die Tourismusstudierenden der HTW Chur wurden an der International Tourism Student Conference 2019 mit dem Best Paper Award ausgezeichnet: Sarah Rohner, Sven Mostberger, Eleanor Shaw, Studienleiter Prof. Dr. Thorsten Merkle, Kira Schmid und Tatjana Marti vom studentischen OK (v.l.n.r.). (Bild: HTW Chur)

Weitere Auskünfte